Gesunde und strahlend weiße Zähne sind ein Schönheitsideal. Sie symbolisieren Jugendlichkeit, Vitalität, Fitness und Gesundheit. Wer seinen Mitmenschen mit einem schönen Lachen gegenübertritt, hat mehr Erfolg. Die Realität sieht jedoch häufig anders aus. Verfärbte Zähne, Zahnlücken, Zahnfehlstellungen oder schief stehende Zähne stören die Ästhetik. Durch die moderne ästhetische Zahnmedizin kann der Natur allerdings nachgeholfen werden.

zum Beispiel Veneers

Um verfärbte Zähne, Zahnlücken oder abgebrochene Ecken zu korrigieren, gab es früher nur eine Alternative: Kronen. Sie sind zwar ein bewährtes Mittel in der Zahnmedizin, haben jedoch auch Nachteile. Damit der Zahn später nicht zu voluminös wird, müssen auch gesunde Zahnanteile abgeschliffen werden. Mit einer Krone ist also immer auch der Verlust natürlicher Zahnsubstanz verbunden. Moderne Veneers sind eine deutlich sanftere Möglichkeit, die Zahnästhetik ohne solche Opfer wieder herzustellen. Es muss nur etwa ein halber Millimeter des Zahnschmelzes abgeschliffen werden. Hauchdünne Verblendschalen aus Vollkeramik werden auf die sichtbare Seite des Zahnes aufgesetzt.